Einsparpotential

Baden-Württemberg:

Techniker-Krankenkasse spart durch ambulantes Operieren 900.000 EUR im vergangenen Jahr

In Baden-Württemberg stieg die Anzahl der ambulanten Operationen seit 2002 um insgesamt 40 %. Allein die Techniker-Krankenkasse Baden-Württemberg habe durch diese Entwicklung - also ambulante Op statt stationäre Op - im vergangenen Jahr laut TK-Landeschef Vogt rund 900.000 EUR eingespart. Die Untersuchung wurde von der TK durchgeführt. Danach werden rund 80 % Augenoperationen (Grauer Star), 70 % Gelenkspiegelungen, 40 % der Krampfaderoperationen und 95 % Karpaltunnelsyndrome ambulant operiert.

Quelle: Ärzte Zeitung, 18.11.2005

Chirurgen Magazin + BAO Depesche

Heft 87, Ausgabe 1 – Februar 2018
Jubiläumskongress Ein nostalgischer Streifzug durch zwei Jahrzehnte Bundeskongress in Nürnberg
weiter

Helmsauer Gruppe

Persönlicher Kontakt, Vertrauen und Stabilität stehen bei uns an erster Stelle, wenn es um die Betreuung unserer Kunden geht...
+ Kompetenz aus jahrzehntelanger Erfahrung + Spezialisierung auf Ihre Bedürfnisse + Mehrwerte über exklusive Rahmenverträge
weiter

autsch!

autsch! Wenn Politik weh tut Politik drängt ambulante OP-Praxen ins Abseits.
weiter

Partner PKG

Die Deutsche Praxisklinikgesellschaft (PKG) e.V. ist ein Zusammenschluss von Operationszentren, Tages- und Praxiskliniken und medizinischen Versorgungszentren, in denen ambulante und praxisklinische Operationen durchgeführt werden.
weiter

Partner AND

Das AND e.V. als Zusammenschluss regionaler Anästhesie-Netze und –Genossenschaften vertritt auf Bundesebene Interessen der freiberuflich tätigen und niedergelassenen Anästhesisten.
weiter

BVASK

Der Berufsverband für Arthroskopie e. V.
weiter
zzz