Die International Association for Ambulatory Surgery (IAAS)

Hier finden Sie:

Vor mehr als 12 Jahren hat sich während des 1st International & 3rd European Congress on ambulatory Surgery in Brussels (16th – 17th March 1995) die IAAS konstituiert.

Warum so eine Gesellschaft?

Die Antwort liegt in den Zielen der IAAS, die sich seit der Gründung nicht geändert haben:

  • Aufbau eines multidisziplinären internationalen Forums für den Austausch von Informationen und Fortschritten in der ambulante Chirurgie
  • Stärkung der Verbreitung und Entwicklung einer hoch qualitativen ambulanten Chirurgie
  • Förderung der Fort- und Weiterbildung in der ambulanten Chirurgie
  • Förderung der Forschung in der ambulanten Chirurgie und Weitergabe der Ergebnisse
  • Erstellung einer Datenbank für Informationen
  • Festlegung von Leitlinien
  • Anerkennung als Beratungszentrum für alle Fragen bzgl. Entwicklung und Erhaltung von optimalen Standards bzgl. Patientenbetreuung in Einrichtungen für ambulantes Operieren
  • Organisation von Meetings und Seminaren
  • Aufbau von Beziehungen mit anderen Gesellschaften oder Personen, die sich für das ambulante Operieren engagieren
  • Anregung und Unterstützung für die Gründung von nationalen Gesellschaften für ambulante Chirurgie / Anästhesie.

Aufbau der IAAS

Die ersten Schritte zum Aufbau der IAAS hat Claude de Lathouwers aus Belgien mit der Organisation des 1. und 2. Europäischen Kongresses in Brüssels 1991 und 1993 getan.
Während des 2. Kongress hat sich eine Gruppe von internationalen Referenten zusammengesetzt und beschlossen eine internationale Gesellschaft zu gründen. Zu diesem Zweck wurde zunächst eine Task Force konstituiert.
Die Task Force hatte vorbereitende Sitzungen jeweils in London (September 93), in Orlando (Mai 94) and Paris (Januar 95). Die Hauptsitzung fand statt am 10.05.1994 während des Jahreskongresses der Federated Ambulatory Surgery Association (FASA) in Orlando.
Zwischen 1994-1995 gab es einige Besprechungen in den Räumlichkeiten von Claude de Lathouwers, um die Statuten in Englisch und Französisch aufzubauen.
Die Vertreter von 11 Ländern haben sich in Brüssels am 14. und 15. März 1995 getroffen, um noch vor dem 1st International & 3rd European Congress on ambulatory Surgery die IAAS zu konstituieren. Statuten und Ziele wurden einstimmig akzeptiert. Letztlich waren dann 12 Länder Gründungsmitglieder der IAAS.

Erster Vorstand

Die Gründung der IAAS wurde während des 1st International & 3rd European Congress on ambulatory Surgery am 16. März 1995 angekündigt und mit eine großer Mehrheit beschlossen.
Die Statuten wurden am 12. September 1996 im Annexe au Moniteur belge – Bijlage tot het Belgisch Staatblad – Anlage zum belgischen nationalen Gesetzblatt - Numéro d´identification 20326/96 - publiziert.

Vorstand der IAAS waren damals

Name Land Position
Baccaglini U. Italy Member
De Lathouver Cl. Belgium President
Go P. Netherlands Member
Jarrett P. E. M. U.K. President elect
Kenyon B. South Africa Member
Marin J. Spain Member
Mastrobuono I. Italy Member
Ogg T. W. U.K. Vice president
Parmentier G. France Treasurer
Reydelet J. Germany Vice president
Roberts L. Australian Member

Die Erfolge der IAAS

Es wurden bisher in 2-jährigem Turnus Kongresse organisiert in


      
            
      
      
            
      
      
            
      
      
            
      
      
            
      
      
            
      
      
            
      
199d Brussels, Belgium
199d London, U.K.
199d Venice, Italy
200d Geneva, Switzerland
200d Boston, USA
200d Seville, Spain
200d Amsterdam, The Netherlands

Nächste Termine sind


      
            
      
      
            
      
03.-06. Juli 2009 Brisbane, Australia
08.-11. Mai 2011 Copenhagen, Denmark

Neben den mit nahezu mehr als 1000 Teilnehmern bestens besuchten Kongressen gibt es natürlich laufende Aufgaben und Tätigkeiten, von denen nachfolgend die Wichtigsten benannt sind:

  • Publikation des Journals “ambulatory Surgery” jetzt online bei www.iaas-med.org
  • Internationale Definitionen für die ambulante Chirurgie jetzt in 10 Sprachen
  • Aufbau eines per Internet / Satelliten gelenkten Bildungsprogramms für das ambulante Operieren
  • Fortschritt im Aufbau von Programmen für die Tageschirurgie in Südamerika, Asien und Osteuropa
  • Vergleichsstudien über die ambulante Chirurgie in verschiedenen Ländern
  • Erstellung von Leitlinien in vielen Sektoren der Tageschirurgie
  • Zusammenfassung der Leitlinien in dem Buch „Day Surgery Development and Practice“ erschienen April 2006
  • Einbindung an die Europäische Gesundheitskonferenz der Regionen (EUREGHA network -European Regional and Local Health Authorities Platform) mit Anhörung in Brüssel

Gegenwärtige Wirkungskreise

  • Stetiger Ausbau der internet site
  • Bibliographie der ambulante Chirurgie
  • 4. Internationale Vergleichsstudie über ambulante Chirurgie: survey of international ambulatory surgery activity
  • Aufbau der ambulanten Chirurgie in Entwicklungsländern
  • Ausbau der gesundheitspolitischen Einflussnahme beim Europarat in Brüssel
  • Ausbau der Beziehungen mit Organisationen wie WHO, Weltbank, Rockefeller Foundation, etc.

Die IAAS hat bisher ihre Ziele erreicht und ist mittlerweile als Referenzinstitution anerkannt. Die Möglichkeit, in Brüssel die Meinung der ambulante Operateure und Anästhesisten vorzutragen, ist von großer Bedeutung. Die Leitlinien, die Fortbildungsprogramme und viele weitere Erfolge sind das Ergebnis einer konsequenten Arbeit einer Gesellschaft von engagierten Persönlichkeiten. Der BAO als deutscher Vertreter der ambulanten Operateure ist Gründungsmitglied der IAAS und seitdem durch mindestens einen Vertreter im Vorstand der IAAS repräsentiert.

Lassen sie sich überzeugen und besuchen Sie den nächsten Kongress in Brisbane Juli 2009.
http://www.surgeons.org/

INTERNATIONAL ASSOCIATION FOR AMBULATORY SURGERY (IAAS)
c/o BADS
  35-43 Lincoln's Inn Fields, LONDON WC2A 3PE, U.K.
Phone: +44 20 7973 0308
Fax: +44 20 7973 0314
E-mail: bads@bads.co.uk
Website: www.iaas-med.com

Jacky Reydelet
IAAS - Schatzmeister

Bundeskongress Chirurgie 2018

Bundeskongress Chirurgie vom 23. bis 24. Februar 2018 im NürnbergConvention Center Hauptprogramm/Anmeldung
weiter

Chirurgen Magazin + BAO Depesche

Heft 87, Ausgabe 1 – Februar 2018
Jubiläumskongress Ein nostalgischer Streifzug durch zwei Jahrzehnte Bundeskongress in Nürnberg
weiter

Helmsauer Gruppe

Persönlicher Kontakt, Vertrauen und Stabilität stehen bei uns an erster Stelle, wenn es um die Betreuung unserer Kunden geht...

+ Kompetenz aus jahrzehntelanger Erfahrung

+ Spezialisierung auf Ihre Bedürfnisse

+ Mehrwerte über exklusive Rahmenverträge
weiter

autsch!

autsch! Wenn Politik weh tut Politik drängt ambulante OP-Praxen ins Abseits.
weiter

Partner PKG

Die Deutsche Praxisklinikgesellschaft (PKG) e.V. ist ein Zusammenschluss von Operationszentren, Tages- und Praxiskliniken und medizinischen Versorgungszentren, in denen ambulante und praxisklinische Operationen durchgeführt werden.
weiter

Partner AND

Das AND e.V. als Zusammenschluss regionaler Anästhesie-Netze und –Genossenschaften vertritt auf Bundesebene Interessen der freiberuflich tätigen und niedergelassenen Anästhesisten.
weiter

BVASK

Der Berufsverband für Arthroskopie e. V.
weiter
zzz